Liebe ist nicht das was du dir wünscht

Liebe ist nicht wirklich das
was du dir wünscht.
Selbstzufriedenheit
und weniger zu leiden schon.

Wenn du glaubst dich zu verlieben
in einen anderen Menschen,
lässt du Bilder deiner Hoffnung, Wünsche und Träume,
Wirklichkeit werden.

Die Kraft deiner Vorstellung
und deiner Gedanken
lässt dich gerne glauben,
dies wäre wahr und Wirklichkeit.

Nur sehend, was du sehen willst,
fühlst du Glück und Zufriedenheit.
Bist du verliebt bis über beide Ohren,
kann nichts und niemand deine Verliebtheit stören.

Ist deine Euphorie etwas verflogen,
versuchst du zu retten was dir möglich ist.
Unbarmherzig machst du
Druck, leidest du und kämpfst.

Um deine Illusion am Leben zu erhalten,
tust du alles um den Anderen zurecht zu biegen.
Wenns dir den dienlich ist
verbiegst du dich auch selbst.

Wird deine vermeintlich große Liebe,
trotz alldem deinen Bildern nicht mehr gerecht,
sprichst du von enttäuschter Liebe,
bist fies, gemein und ungerecht zu dem Menschen,
den du zu lieben glaubtest.

Bist du verliebt, ist dies Verliebtheit in deine Bilder und Visionen,
in scheinbar erfüllte Hoffnungen und scheinbar erfüllte Sehnsucht.
Um dich daran festzuhalten schließt du gerne und unbewusst deine Augen,
lässt deine Träume für dich Wirklichkeit werden.

Überzeugt durch dein Fühlen,
denn deine Gefühle sind ja so real,
hältst du fest bis zur Besessenheit,
an alldem was du selbst erschufst.

Überzeugt davon mit dem Menschen deiner großen Liebe,
in der gleichen Welt und Wirklichkeit zu leben.
Um lange Zeit nicht aufzuwachen,
reicht allein dein Glaube und deine Überzeugung.

Öffnest du irgendwann dann deine Augen, ist dein Traum zu Ende.
Leere und Trostlosigkeit, lässt Wut und Enttäuschung in dir keimen.
Angst lässt dein Herz versiegeln.
Niemand soll je dich noch täuschen, niemanden mehr willst du je noch trauen.

Du klagst, zähneknirschend und lamentierst,
die Welt ist böse und gemein.
Wütend, vermeintlich getäuscht durch einen anderen Menschen,
bist du voller Angst, voll Trauer und zu Tode betrübt.

Leblos, leer und einsam
ist dein Leben nun.
heillos,
verwirrt und hoffnungslos.

Doch die Zeit heilt viele Wunden.
Deine Sehnsucht ist zu groß.
Hoffnung, Lust, und trostlose Leere,
weckt neu in dir Begehrlichkeiten.

Voll neuer Bilder und neuer Überzeugung,
beginnst du ein neues Spiel,
bewegst dich flaschendrehend im Kreise,
erneut bereit für Selbstbetrug und Selbsttäuschung.

Fühlst du dich getäuscht sei dir im Klaren,
dass nur du die Macht und Möglichkeit dazu besitzt,
Enttäuschung hat einzig und immer
mit dir und deiner Selbsttäuschung zu tun.

Es gibt keine enttäuschte Liebe,
enttäuschte Selbstverliebtheit und Selbstbezogenheit schon.
Dies führt, wie könnte es anders sein,
zu deinem Elend und deinem Selbstmitleid.

Aufhörend Schuld und Erlösung zu suchen,
beginnst du irgendwann zweifellos zu werden, ohne Zweifel
aufzuwachen und zu begreifen,
die Liebe die du wirklich suchst, ist schon immer da gewesen.

Deine Selbstliebe gibt dir dann
die Kraft und Fähigkeit,
Menschen, deine Welt und alle Lebewesen
zu lieben wie dich selbst.

Du allein entscheidest
Traum, Märchen oder Wirklichkeit

Es gibt sie tatsächlich, die Liebe zu einem anderen Menschen,
liebevollen Umgang und doch Freiheit dich selbst zu leben.
Voll Freude lebst du lernend dein Leben und wächst.

Deine Partnerschaft erlebst du als Ruhepol und
wenn dir danach ist als Rückzugsort.
Unbefangen genießt du dein Sein.

Liebe lässt sich nicht missbrauchen.
Liebe kann niemals enttäuscht werden.
Liebe ist kein Tauschgeschäft.
Liebe hat nichts mit Erwartungen, Wünschen oder Träumen zu tun.

 

mein Weg ist mein Zuhause

img_4891

Advertisements

Über tukan

Wir ändern uns nicht durch Änderung unseres Verhalten, dies wäre wie Kleidung wechseln oder Möbelrücken. Veränderung braucht weder Anstrengung noch Gewalt. Solange wir von Lob und Wertschätzung abhängig sind, werden wir Menschen danach beurteilen, ob sie unsere Abhängigkeiten gefährden oder fördern. Die Wurzel allen Kummers ist das Verlangen. Verlangen trübt und zerstört die Wahrnehmung. Ängste und Wünsche verfolgen uns. einfach sein, leben und leben lassen, sich selbst beobachten ohne zu bewerten, achtsam und bewusst, lebendig und glücklich sein.
Dieser Beitrag wurde unter Achtsamkeit, glücklich sein, leben, loslassen, nicht festhalten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Liebe ist nicht das was du dir wünscht

  1. Ida schreibt:

    Seh, sehr treffend beschrieben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s