das Leben ist schön, wunderbar und voller Zauber

ein wunderschöner Gedanke?

Was hindert uns diesen Zauber lebendig werden zu lassen?
Es ist unsere Lieblingsbeschäftigung.
Mit größter Begeisterung beschäftigen wir uns mit dem Dasein und Verhalten anderer Menschen.

Wir möchten sie alle verändern, am liebsten die ganze Welt.
Am liebsten so, dass sie unseren Vorstellungen entspricht.

Wenn wir begreifen, dass wir uns erst selbst genügen müssen um zufrieden und glücklich zu sein, werden wir Wunder erleben und wie verzaubert sein.

Wenn wir begreifen, dass wir nur ohne Eingreifen und Aburteilen, nur durch reines Beobachten, lernen uns selbst und andere zu verstehen.
Wenn wir bereit sind unsere Ansichten, Meinungen und Haltungen immer wieder in Frage zu stellen.
Wenn wir uns selbst beobachtend erkennen. Sehen, dass wir ständig anderen Menschen Etiketten aufkleben, Dinge zuschreiben die nur in unseren Köpfen existieren.
Wenn wir uns beobachten wie wir unsere „Einkaufsliste“ durchschauen, .. ja dieser Mensch gefällt mir, seine Kleidung, seine Augen, sein Verhalten, sein Job, .. ok, der passt auf meine Einkaufsliste.
Oder er passt eben nicht auf meine Einkaufsliste, er verwirrt mich, stört mich, sieht furchtbar aus, …

Wir versuchen nicht den anderen Menschen zu verstehen, sondern reduzieren den Menschen auf das was uns auffällt, gefällt, missfällt, wir sehen und verstehen nicht wirklich den Menschen.

Wie sollten wir auch, wir sehen uns ja selbst nicht in unseren Wahrnehmungen, Interpretationen und Wertungen, unseren Visionen und Gedankenspielereien.

Wie arrogant müssen wir sein, wenn wir uns trotzdem erlauben einen anderen Menschen allgemeingültig zu bewerten.

Wenn wir beginnen aufzuwachen, lernen uns anzunehmen so wie wir sind, egal ob es uns gefällt oder nicht, wenn wir uns selbst und andere Menschen beobachten, ohne zu bewerten und zu interpretieren.

Wenn wir es doch tun, es zumindest registrieren und wahrnehmen.

Wenn wir bereit sind jeden Tag, jede Sekunde aufs Neue zu lernen und zu begreifen. Wenn wir lernen uns selbst zu sehen und zu verstehen, werden wir Wunder über Wunder erleben.

Wir selbst und die ganze Welt wird sich Schritt für Schritt verändern und uns verzaubern, in und mit ihrer Einmaligkeit und Einfachheit.